Mitglieder für langjährige Treue geehrt

EHRUNGEN Freiwillige Feuerwehr Niederbrechen bedankt sich / Vorstand im Amt bestätigt

Vorsitzender Klaus Höhler (r.) und Stellvertreter Richard Unkelbach (l.) mit einigen Geehrten: (v. l.) Thomas Otto, Heinz-Josef Schäfer, Heinz-Ulrich Jung und Walfried Schmitt. (Foto: Ehrlich)

So wurden Ehrenmitglied Walfried Schmitt (60 Jahre), Ehrenmitglied Heinz-Ulrich Jung, Wolfgang Litzinger (beide 50 Jahre), Bernd Frink, Michael Höhler, Bernd Saitz, Heinz-Josef Schäfer, Klaus-Peter Wünschmann (alle 40 Jahre), Gerhard Becker, Klaus Fober, Ernst Guggi und Thomas Otto (alle 25 Jahre) für ihre Treue geehrt.

Bei den Neuwahlen gab es keine Veränderungen. So wurde Klaus Höhler als Vorsitzender im Amt bestätigt. Er wird nach Ablauf der Amtszeit nicht mehr für dieses Amt zur Verfügung stehen. Nach 16 Jahren im Amt durfte sich auch Wehrführer Dietmar Giesen wieder über das erneut ausgesprochene Vertrauen freuen. Auch er wird sich nach Ablauf der Amtszeit nicht mehr zur Wahl stellen. Heinz Schupp und Uli Jung wurden als Kassenprüfer sowie Martin Arnold als Beisitzer gewählt. Willi Kremer und Christof Rosbach sind die Vereinsdiener und kümmern sich um die Schaukastenpflege sowie die Verteilung der Vereinszeitung "Roter Hahn".

Folgende Einsatzkräfte wurden befördert: Marco Preßler, Daniel Arnold, Holger Arnold (alle Löschmeister), Martin Arnold, Florian Roth, Michael Gläser (alle Hauptlöschmeister), Jürgen Rosbach (Oberlöschmeister), Volker Preßler, Jürgen Roth, Maximilian Saal, Michael Schupp, Michael Unkelbach, Richard Unkelbach (alle Hauptfeuerwehrmann), Steve Assmann, Frank Kremer, Jens Kremer, Manfred Martin, Dominik Müller, Jens Müller, Christoph Rosbach, Alexander Schmidt, Heinz Schupp, Birgit Willems (alle Oberfeuerwehrmann), René Dacyk, Philip Höhler, Lukas Preßler, Jonas Rosbach, Marcel Willems, Jonas Eufinger (alle Feuerwehrmannanwärter).

Im vergangenen Jahr standen 13 Brandeinsätze, zwei technische und 13 sonstige Hilfeleistungen, ein Brandsicherheitsdienst sowie acht sonstige Tätigkeiten an.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet