Museum steht vor Erneuerung

VEREINE Geschichtsverein beteiligt sich an Gedenktag der NS-Euthanasieverbrechen

Der OHG, Gründer des Oberhessischen Museums, hat zur Intensivierung seiner Museumsarbeit eine neue Arbeitsgruppe gebildet, in der sich dankenswerterweise auch Experten aus dem Kreise der Vereinsmitglieder engagieren. Diese AG wird die grundlegende Erneuerung des städtischen Museums wie auch des Psychiatriemuseums in der Vitos-Klinik unterstützen und deren langjährige Dauerausstellung "Vom Wert des Lebens" helfen zu aktualisieren.

Auf Anregung aus dem Kreis der Mitglieder wird sich der Geschichtsverein voraussichtlich am Gedenktag zur Erinnerung an die NS- Euthanasieverbrechen am 1. September einbringen und mit der Vitos-Klinik kooperieren, die den Gedenktag 2016 erstmals beging.

Die Planungen zur Digitalisierung sämtlicher Bände der Vereinsmitteilungen werden nach Klärung aller Urheberrechtsfragen Zug um Zug umgesetzt. Die Digitalisierung erfolgt auf der Grundlage eines Kooperationsvertrages durch die Gießener Universitätsbibliothek, die auch die Pflege des Online-Portals übernimmt.

Mit dem Stadtarchiv Gießen ist ein Depositalvertrag über die Angabe der Vereinsakten in Vorbereitung, damit soll die vereinseigene Geschichte und Geschäftsführung geordnet und für künftige Forscher zugänglich gemacht werden.

Ebenfalls freute sich Breitbach mitteilen zu können, dass der von der Stadt Gießen ausgelobte Wilhelm-Liebknecht-Preis nach einer Modernisierung der Ausschreibungskriterien revitalisiert werden konnte.

Wer mit auf Exkursion gehen will, sollte sich rasch anmelden

Ein personeller Wechsel ist im Vorstand für die restliche Amtsperiode zu verzeichnen. Die langjährige Schriftführerin Dagmar Klein zog sich aus dieser Arbeit zurück und wechselte in den Beirat des Vorstands. Als neues Vorstandsmitglied wurde die Kreisarchivarin Sabine Raßner aufgenommen. Die Mitgliederversammlung bestätigte beide in ihren Ämtern. Fünf Mitglieder waren für 25-jährige Mitgliedschaft im OHG mit einer Urkunde zu ehren, davon anwesend war nur Vorstandsmitglied Klein.

Der 2. Vorsitzende Manfred Blechschmidt gab einen Ausblick auf die acht Vorträge im kommenden Winterhalbjahr, die Vortragsreihe beginnt am 25. Oktober. Wer noch Interesse an den Exkursionen hat, möge sich anmelden (www.ohg-giessen.de). (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet