Nachbar passt auf Sachen auf

Und so will man auch eigentlich nicht immer jemanden aus der Gruppe bei den Sachen zurücklassen, damit er auf sie aufpassen kann, während alle sich im Wasser vergnügen.

Warum also nicht den Handtuchnachbarn fragen, ob er einen Blick auf die Sachen hat? Das Problem ist dann nur: Wer den Nebenmann bittet, auf die Wertsachen aufzupassen, während man selber schwimmen ist, hat später keine Möglichkeit, im Falle eines Diebstahls diese Person dafür verantwortlich zu machen, erklärt der Deutsche Anwaltverein. Denn es handelt sich hierbei um eine Gefälligkeit - rechtliche Ansprüche sind dann ausgeschlossen.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet