Neue Unterkunft für Flüchtlinge

SOZIALES 32 Asylsuchende kommen im Landhaus Höhler unter

In Probbach wird derweil eine neue Gemeinschaftsunterkunft eröffnet: Im Landhaus Höhler am Probbacher Waldsee sind ab Anfang Februar 32 Flüchtlinge untergebracht.

Das hat die Verwaltung des Marktfleckens auf TAGEBLATT-Anfrage bestätigt. Damit sind die Kapazitäten der Gemeinschaftsunterkünfte in der Gemeinde noch nicht erschöpft.

Alleine die Unterkünfte in Winkels (Maienburgstraße) und Mengerskirchen (Knotenstraße) sind derweil voll ausgelastet - mit 13 und 21 Bewohnern.

Insgesamt stehen mit der neuen Unterkunft in Probbach nun Plätze für 127 Asylsuchende im Marktflecken zur Verfügung.

Inwieweit dieser Platz nun ausreicht, bleibt offen. In der Vergangenheit waren Asylsuchende sehr kurzfristig zugewiesen worden.

Kreis prüft weitere Angebote

Bürgermeister Thomas Scholz (CDU) hatte sich zuletzt Mitte Dezember öffentlich verwundert gezeigt, dass der Landkreis die Gemeinde nur wenige Tage vor dem Einzug von 20 Asylbewerbern in die zweite Unterkunft in Probbach in der Bergstraße informierte.

Das Sozialamt des Landkreises Limburg-Weilburg hat derweil mitgeteilt, dass weitere private Angebote aus dem Bereich des Marktfleckens für Unterkünfte vorliegen. Diese würden derzeit überprüft. Laut Angaben des Landkreises müssen angebotene Gebäude die Ansprüche des Brandschutzes erfüllen und dazu geeignet sein, als Gemeinschaftsunterkunft mindestens zehn Personen zu beherbergen. Auch müsse ein Betreiber vorhanden sein.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet