Neuer Name für zwei Gebäude ist gefunden

UNIVERSITÄT Wohnheim und Mensa umbenannt

GIESSEN Der Verwaltungsrat des Studentenwerks Gießen hat beschlossen, dass die Mensa und das Wohnheim im Leihgesterner Weg 16 zukünftig den Namen Mildred-Harnack-Fish-Haus tragen sollen. Harnack-Fish wurde 1902 in Wisconsin geboren. Im Jahr 1941 promovierte sie an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Während der Zeit des Nationalsozialismus leistete sie Widerstand gegen das nationalsozialistische Regime. 1943 wurde sie hingerichtet. Der Verwaltungsrat hatte vor einem Jahr beschlossen, das Gebäude nicht mehr nach Otto Eger zu benennen, nachdem ein Schreiben des Gießener Konzertvereins vom 11. Oktober 1933 aufgefunden worden war, welches Eger mitunterzeichnet hatte. Er habe sich damals als Vertreter der nationalsozialistischen Ideologie gezeigt, hieß es seinerzeit. (red)

Anzeige

Jetzt kostenlosen Probemonat sichern und unbegrenzt auf mittelhessen.de und in der News-App lesen!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet