Nudelbrücke holt zwei Preise

ASSLAR Zum zweiten Mal beteiligte sich die Alexander-von-Humboldt-Schule Aßlar am Spaghettibrückenbauwettbewerb des Gießener Mathematikums, bei dem aus handelsüblichen Nudeln nach bestimmten Regeln eine Brücke gebaut werden muss, deren Tragfähigkeit dann beim Finale in Gießen getestet wird. Die Neuntklässler Alexander Breining und Tim Ferber räumten gleich zwei Preise ab. Sie konstruierten ein Bauwerk, das nicht nur von den bei der Siegerehrung anwesenden Teilnehmern und Besuchern zur schönsten Brücke gewählt wurde, sondern auch mit 23 Kilogramm das größte Gewicht tragen konnte. Beide bekamen eine Urkunde und 100 Euro Preisgeld. (red/Foto: privat)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet