Ortsgerichte und Schiedsämter neu besetzt

EHRENAMT Amtsgerichtsdirektor Michael Heidrich dankt

Danke für die ehrenamtlichen Helfer der Justiz: Herborns Stadträtin Judith Jackel (l.) und Amtsgerichtsdirektor Michael heiodrich (r.) bedankten sich bei (v.l.) Andreas Deglmann-Arnold, Dieter Kraus und Peter Maria Heidrich. (Foto: K. Weber)

Im Ortsgericht I von Herborn schied Peter Maria Heidrich aus. Er war etwas mehr als zehn Jahre Schöffe in dem Gremium. Dies entspricht zwei Amtszeiten.

Als Nachfolger konnte die Stadt Herborn Andreas Deglmann-Arnold gewinnen. Der 54-Jährige war viele Jahre im Tischtennis-Kreisvorstand tätig. Nach einer Pause wolle er nun wieder ehrenamtlich tätig werden, sagte er bei dem Termin bei Amtsgerichtsdirektor Michael Heidrich. Da habe sich das Ortsgericht angeboten.

Das Ortsgericht Herborn I umfasst die Kernstadt und den Stadtteil Burg. Da habe das Ortsgericht schon einiges zu tun, sagte der Amtsgerichtsdirektor. Die Schöffen sind jedoch nicht bei jedem Fall dabei. Dafür gebe es mehrere Schöffen in den Ortsgerichten – sie würden sich abwechseln.

Neuer Schiedsmann in Erdbach

Ortsgerichte gibt es bundesweit nur in Hessen. Zu ihren Aufgaben gehören Schätzungen und die Beglaubigungen von Unterschriften und Abschriften. Infos: www.ortsgericht.de.

In Erdbach hat Günter Winkel das Amt des Schiedsmanns an Dieter Kraus übergeben. Winkel wurde bereits vor einigen Wochen verabschiedet. Nun begrüßte Heidrich den 55-Jährigen zur Vereidigung. Im Schiedsamt geht es um Streitschlichtung, beispielsweise unter Nachbarn.

Der Amtsgerichtsdirektor bedankte sich bei den scheidenden und bei den neuen Mitgliedern in den Ämtern. „Es ist wichtig, dass sich Menschen in diesem Bereich engagieren“, sagt er über das Ehrenamt. Für die Stadt Herborn sagte Stadträtin Judith Jackel (CDU) Danke. (kaw)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet