Paar trickst Verkäuferin aus

DIEBSTAHL 50-Euro-Scheine in Kasse fehlen

Zwischen 17 und 17.30 Uhr kam das Paar in das Geschäft und wollte an der Kasse Ware für 1,49 Euro mit einem 50-Euro-Schein bezahlen. Der Mann und die Frau sprachen nur Englisch mit der Angestellten. Als die Kasse offen stand, intensivierte der Mann das Gespräch und unterstützte seine Worte mit Gesten, berichtet Polizeisprecher Martin Ahlich.

Der Kunde zeigte ständig auf die Seriennummer seines 50-Euro-Scheines und auf die Geldscheine in der Kasse. "Es schien, als suche er Scheine mit ganz bestimmten Kennbuchstaben der Seriennummer", so der Polizeisprecher. Das ganze Gespräch dauerte fast fünf Minuten, es ging immer hin und her. Später bei Kassensturz stellte die Kassiererin den Verlust von 150 Euro fest. Sie brachte ihn sofort mit dem Vorfall in Verbindung.

Anzeige

Herkunft aus Südostasien vermutet

Laut der Angestellten war der Mann als Wortführer etwa 1,90 Meter groß und sehr schlank, er hatte schwarze, nach hinten gegelte Haare, trug einen grau-blauen Anzug und ein goldenes, auffälliges Gliederarmband. Der Mann sah hochwertig angezogen aus und wirkte seriös. Er sprach Englisch mit Akzent. Die Angestellte vermutet seine Herkunft aus Südostasien. Von der zurückhaltenden Begleiterin liegt nur eine vage Beschreibung vor. Sie sprach mit dem Mann in akzentuiertem Englisch, war sehr gepflegt, gut angezogen und hatte braunes, längeres Haar. Hinweise nimmt die Kripo Marburg, (0 64 21) 40 60, entgegen. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet