Polizei sucht vier Männer

Wie bereits berichtet, erlitt ein 17-Jähriger aus Gießen am Sonntag, 11. August, am Festplatz bei einer Auseinandersetzung lebensbedrohliche Verletzungen. Die Staatsanwaltschaft und die Kripo Gießen ermitteln. Unbekannte brachten den Gießener gegen 02.50 Uhr unterhalb des Festplatzes mit massiver Gewaltanwendung gegen Kopf und Brust zu Boden und verletzten ihn dabei erheblich. Seine schweren Verletzungen erforderten eine Notoperation. Inzwischen ist er auf dem Weg der Besserung.

n Attacke am Festplatz Wißmar

Die mutmaßlichen Täter sollen in der Straße "Am Festplatz", gegenüber dem Bürgerhaus, zunächst einen 24-Jährigen geschlagen und verletzt haben. Der Mann aus Lollar diskutierte mit einem bisher noch unbekannten Taxi- oder Minicarfahrer über den Fahrpreis.

Die Gruppe tauchte plötzlich auf und griff den Lollarer unvermittelt an. Der 17-Jährige saß zu diesem Zeitpunkt einige Meter daneben auf einem Podest.

Die Auseinandersetzung verlagerte sich nach dort und die vier Angreifer richteten ihre Gewalt auch gegen den 17-Jährigen, der anschließend noch von einem etwa 80 Zentimeter hohen Podest fiel.

Einer der Täter ist zwischen 20 und 22 Jahre alt, 1,80 Meter groß, er hatte die dunklen Haare kurz und gegelt und war vermutlich türkischer Herkunft. Der zweite Täter ist 18 bis 20 Jahre alt, 1,75 Meter groß, auch er hatte kurze, dunkle Haare und war vermutlich türkischer Herkunft.

Die beiden anderen Männer sollen etwa gleich alt, zwischen 1,70 und 1,80 Metern groß und von schlanker Statur sein.

Die Polizei sucht weitere Zeugen und insbesondere den Taxi- oder Minicarfahrer. Meldungen an die Kriminalpolizei in Gießen, & (06 41) 700 6-2555.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet