Richtung Köln über neue Brücke

Bis der Verkehr auf der A 3 zwischen den Anschlussstellen Limburg-Süd und Limburg-Nord auf die neue Verkehrsführung umgestellt ist, müssen die Markierungen angepasst sowie mobile Schutzwände montiert werden. Daher kommt es zu folgenden Beeinträchtigungen: Am Donnerstag, 10. Dezember, wird tagsüber in den verkehrsschwächeren Zeiten von 9 Uhr bis 12.45 Uhr ein Fahrstreifen in Fahrtrichtung Köln gesperrt. Nach dem Berufsverkehr wird nach und nach die Verlegung auf die neue Strecke vorbereitet. Zwischen 19.30 Uhr und 22.30 wird zunächst ein Fahrstreifen in Fahrtrichtung Köln gesperrt, ab 22.30 Uhr bis Freitag, 6.30 Uhr, steht nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. In dieser Zeit dürfen die Autos dann auch auf die neue Brücke. Von Donnerstag, 20.30 Uhr, bis Freitag, 4.15 Uhr, wird die Ausfahrt in Richtung Köln an der Anschlussstelle Limburg Süd gesperrt, umgeleitet wird über die Anschlussstelle Limburg Nord.

Anfang 2016 auch in Richtung Frankfurt

Anfang 2016 wird auch der Verkehr in Richtung Frankfurt auf die neue Brücke verlegt, um mit dem Abbruch der alten beginnen zu können. Beide Fahrtrichtungen verlaufen ab Ende Januar solange zusammen auf dem östlichen Teil. Die Bauarbeiten am westlichen Teil laufen weiter auf Hochtouren. In diesem Monat ist am nördlichen Lahnufer der erste Lückenschluss in Richtung Frankfurt vorgesehen. Am Freitag, 11. Dezember, werden Bodenplatten und Stege betoniert; die Fahrbahnplatte ist am Donnerstag, 17. Dezember, an der Reihe. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet