Rütter fordert „Freispruch“

Der Hundeflüsterer kommt am 29. November nach Gießen

Gießen Der Hundeflüsterer und Comedian Martin Rütter steht am Mittwoch, 29. November, ab 20 Uhr in der Gießener Kongresshalle auf der Bühne. Dabei hat er sein neues Programm „Freispurch“ - ein bellendes Plädoyer für die Beziehung von Hasso und Herrchen. Und zwar im Auftrag der Hunde zur Aufklärung ihrer Menschen.

Dabei räumt er mit dem Mythos des notorischen Problemvierbeiners auf, denn der Hundepro weiß: Schuld ist nie der Hund. Bei seinen „Warm-ups“ legt der Verteidiger aller Vierbeiner in intimer Hundehütten-Atmosphäre und ohne aufwendige Bühnenkulisse seine Sicht der Dinge dar - und zwar Schnauze an Schnauze mit dem Publikum.  

Karten gibt es für 39,95 Euro an den bekannten Vorverkaufsstellen, im Netz unter www.s-promotion.de sowie unter Tel. (06073) 722740. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet