Sarah Connor Sommer Open Air 2016

Am 24. Mai ist die Echogewinnerin im Festzelt in Herborn

Sarah Connor - authentisch und gefühlvoll. Ein Abend, der die Fans begeistert. (Foto: Nina Kuhn)

Als Sarah Connor mit 19 Jahren ins Musikgeschäft kam, wurde sie auf Anhieb ein Star in Deutschland und Europa. Sie verkaufte über sieben Millionen Platten. Nach zehn Jahren Musikkarriere zog sie sich bewusst zurück. Nahm sich Zeit für sich und ihre Familie und stellte ihr künstlerisches Selbstverständnis auf den Prüfstand.

Herausgekommen ist der Wunsch, nicht mehr nur Songs zu singen, sondern diese auch selbst zu schreiben, zu texten, zu produzieren und selbst zu bestimmen, wie sie klingen und was sie ausdrücken sollen. Nach fünf Jahren intensiver Arbeit fand sie dann mit Peter Plate, Ulf Sommer und Daniel Faust (ehemals Rosenstolz) die richtigen Partner, die sie behutsam dazu ermutigten, ihre eigene Art zu finden, sich musikalisch auszudrücken.

Entstanden ist ein außergewöhnliches, persönliches Album voller Songs, die überraschen und berühren. Songs, die wirklich 100 Prozent Sarah Connor sind: auf Deutsch, authentisch, unterhaltsam und zugleich voller Bauchgefühl. Das vermittelt sie auch auf der Bühne.

In der Zeit der Neuorientierung schrieb Connor zusammen mit Tim Myers das Stück "Wild and Free", das von Lena Meyer-Landruth gesungen als Titellied zum Kinofilm "Fack ju Göthe 2" fungierte.

Die dreifache Echogewinnerin (2002, 2015 und 2016) kommt am 24. Mai, 20 Uhr, ins Festzelt zum Hessentag nach Herborn. Es gibt ausschließlich Stehplätze für 44,90 Euro.

(HvP)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet