Schach - das königliche Spiel

Paul Heilemann kommentiert eine Meisterpartie

Vom schwedischen Jubiläumsturnier mit dem 150. Geburtstag eines Schachklubs in Stockholm berichteten wir. Doch auch ein außergewöhnlicher Jahrestag in Ostdeutschland soll nicht vergessen werden.

Noch ein Jubiläum

Alljährlich feiert der Schachverein von Löberitz seinen Geburtstag - in diesem Jahr zum 145 jährigen Bestehen. Stolzer Sieger des Ehrenpreisturniers wurde Alexander Naumann, Mitglied beim Team des amtierenden Deutschen Mannschaftsmeisters SG Solingen.

In der folgenden Partie kommt es zu einem reizvollen Kräftemessen des Amateurs Naumann mit Großmeister Jan Timman, dem niederländischen Ex-WM-Kandidat. Der Amateur entlarvt die Schwächen im Spiel des Großmeister und gewinnt in sicherem Stil. Nimzowitsch-Indische Verteidigung Weiß: Alexander Naumann (D) Schwarz: Jan Timman (NL)

Jubiläumsturnier Löberitz 2016

1. d4 Sf6, 2. c4 e6, 3. Sc3 Lb4, 4. Dc2. (In den letzten Turnieren ist Capablancas Zug 4. Dc2 wieder populär geworden. Nach 4.-, c5, 5. dxc5 0-0 führt er gewöhnlich zur Lf4-Variante des Damengambits. Timman hat sich mit diesem Aufbau in vielen Partien auseinandersetzen müssen.) 4.-, b6. (Dieser Zug erscheint logisch, ist aber völlig ungebräuchlich.) 5. e4 c5, 6. d5 De7, 7. Le2 exd5, 8. exd5 De4, 9. Dd2. (Weiß weicht dem frühen Damenabtausch aus und sucht die Konfrontation mit dem Großmeister.) 9.-, Dxg2, 10. Lf3 Dg6, 11. Sge2 0-0, 12. Tg1. (Besetzt die Angriffslinie gegen den schwarzen König und erlangt Entwicklungsvorsprung.) 12.-, Df5, 13. Dg5! Lxc3+. (Schwarz vereinfacht durch Abtausch und will Weiß die Initiative nehmen.)

14. Sxc3 Te8+, 15. Kf1 Dxg5. (Das kleinere Übel war 15.-, Dg6, worauf 16. Le3 d6, 17. Sb5 Weiß im schwachen Bauer d6 ein lohnendes Ziel liefert.) 16. Lxg5. (Droht lästig 17. Lxf6!) 16.-, Kf8. (Das peinliche Ausweichen der weißen Drohung kann die schwächende Aufreißung der schwarzen Bauernstruktur nicht vermeiden.) 17. Lxf6 gxf6, 18. Se4 d6. (Ein Entwicklungsversuch des untätigen Damenflügels.) 19. Sxf6! (Stärker als 19. Sxd6.) 19.-, Lh3+, 20. Lg2 Lf5, 21. Sxe8. (Der Qualitätsgewinn ist der Lohn des aktiven weißen Spiels.) 21.-, Ld3+, 22. Ke1 Kxe8, 23. Kd2! Lxc4, 24. Tae1+ Kf8. (nach 24.-, Kd8, 25. Lf3! sind die weißen Figuren noch aktiver postiert: 25.-, Kc7, 26.Tg8!)

25. Te4! Lxa2. (Der Bauernraub auf d5 vergrößert die schwarzen Probleme, wie die folgende Fortsetzung zeigt: 25.-, Lxd5 kostet nach 26. Te8+! Kxe8, 27. Lxd5 die Hergabe des gesamten schwarzen Materials: 27.-, Sc6? 28. Lxc6+! Und Eroberung des Turms auf a8; oder 27.-, Sd7, 28. Lxa8.)

26. Th4! Sd7, 27. Txh7 Ke7, 28. Te1+Kf6, 29. Th6+ Kg7, 30. Txd6 Sf6, 31. Lf3 Se8, 32. Td7 Sf6, 33. Td6 Se8, 34. Tg1+ Kf8, 35. Th6 Td8, 36. Th8+ Ke7, 37. Te1+! Schwarz gab auf.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet