Schelder Schnurr sagt Servus

Gottesdienst Pfarrer wird am Sonntag verabschiedet

Waltraud und Hartmut Schnurr. (Foto: Becker von Wolff)

Er wird am Sonntag (6. August) ab 10 Uhr im Rahmen eines Gottesdienstes von Pröpstin Annegret Puttkammer in den Ruhestand versetzt und von der Kirchengemeinde feierlich verabschiedet.

Schnurr war 20 Jahre als Pfarrer in Oberscheld tätig. 1981 kam er als Pfarrvikar zunächst nach Ewersbach. Als ordinierter Pfarrer blieb er 16 Jahre im Dietzhölztal und war dort in Steinbrücken, Mandeln und Rittershausen tätig.

1997 kam dann der berufliche Wechsel zur Kirchengemeinde Oberscheld.

Über seine Dienste hat er Statistik geführt: 650 Taufen und 830 Beerdigungen durfte er seit seiner Ordination begleiten. Im Dekanat Dillenburg war er acht Jahre stellvertretender Dekan und hat sich zwölf Jahre als Landessynodaler im Verwaltungsausschuss der EKHN-Kirchensynode engagiert. Mit dem Eintritt in den Ruhestand, so hofft Pfarrer Schnurr, hat er endlich mehr Zeit für die eigene Familie, die Enkel und das Reisen. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet