Schinkenspezialitäten sind nährstoffreich und leicht

Es wird empfohlen, rund die Hälfte des täglichen Bedarfs an Eiweiß mit Wurst oder Fleisch zu decken

Schinken hat relativ wenig Kalorien. (Foto: djd-printemps-Fotolia)

Aus Sicht einer gesunden und ausgewogenen Ernährung liegen die wesentlichen Vorzüge des Schinkens jedoch in der Versorgung des Körpers mit qualitativ hochwertigem Protein, wichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen, insbesondere Eisen.

Eisen benötigt unser Körper vor allem zur Stärkung von Leistungsfähigkeit und Abwehrkräften. Interessant ist dabei, dass Eisen aus Fleischerzeugnissen besser vom Körper aufgenommen werden kann als Eisen aus pflanzlichen Produkten.

Zudem trägt Fleisch dazu bei, dem Körper die Aufnahme von Eisen aus pflanzlicher Nahrung zu erleichtern.

Eiweiß ist in Fleischerzeugnissen in besonders hochwertiger Form enthalten. Da es in seiner Zusammensetzung dem Eiweiß des Körpers sehr ähnlich ist, kann es besonders gut verwertet werden.

Daher empfehlen Ernährungsexperten, rund die Hälfte des täglichen Bedarfs an Eiweiß mit Wurst oder Fleisch zu decken.

Die deutschen Hersteller von Wurst- und Fleischwaren haben in den vergangenen Jahren besonders die ernährungsphysiologischen Vorzüge ihrer Erzeugnisse ständig verbessert. Ein wichtiger Schritt in diese Richtung ist ist der Zusatz von Jod zu Nitritpökelsalz, das zur Schinkenherstellung, aber auch für die Herstellung anderer Wurst- und Fleischwaren unentbehrlich ist.

Jod ist ein lebenswichtiges Spurenelement, das vor allem für die Funktion der Schilddrüse benötigt wird. (bvdf)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet