Lesezeit für diesen Artikel (556 Wörter): 2 Minuten, 25 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Schnelles Internet bleibt kommunal

BREITBAND Regulierungsbehörde stützt Projekt

Dillenburg/Wetzlar/Bonn. Das schnelle Internet in der Region soll kommen - und zwar wie geplant in kommunaler Regie. Die Bundesnetzagentur hat der Telekom zwar den DSL-Ausbau mit Hilfe der Vectoring-Technologie genehmigt, aber unter Auflagen. Die Lahn-DillBreitband-Initiative sieht sich dadurch bestätigt.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Hallo Ginfizz, ich kann wieder nur zustimmen. Wie man ein solches Millionenprojekt mit so wenigen Fakten in Gang setzen kann, ist mir unbegreiflich - das geht nur mit Steuergeldern. Man kann echt nur noch auf die Banken mehr
hoffen. Der Blindflug der Politiker ist nicht zu stoppen.
Sind denn überhaupt alle Voraussetzungen erfülllt? Zitat aus dem Bericht der Bundesnetzagentur:
"In Gebieten ohne zweite Festnetzinfrastruktur kann die Telekom dagegen einem Wettbewerber den Zugang zur KVz-TAL für VDSL nicht verweigern, wenn dieser den KVz als Erster für Breitbandtechnik erschlossen hat, er seinerseits Vectoring einsetzt und im Rahmen eines offenen Netzzugangs ("Open Access") ebenfalls ein angemessenes Bitstromprodukt anbietet"
Mir wird mulmig ...

Jetzt kann uns nur noch der Sachverstand der Banken vor der geballten "Jetzt-erst-recht-Mentalität" unserer Politiker retten ...

Siebzehn Jahre Amortisation bei der - unrealistischen - Annahme, mehr
dass die Telekom (oder andere) zu den gewünschten Konditionen zugreifen?

Muss morgen mal einen Banklehrling im ersten Lehrjahr fragen. Muss sowieso mal über meinen Dispo sprechen...

Ist es ein schlauer, wird er wohl sagen: "Macht nix. Die bezahlen doch alles...."
Mehr aus Lokalnachrichten