Lesezeit für diesen Artikel (467 Wörter): 2 Minuten, 01 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Schnelles Internet für alle ab 2016?

DSL Kreistag entscheidet Anfang November, danach 21 Städte und Gemeinden

Dillenburg/Haiger/Herborn/Wetzlar. Wird der gesamte Lahn-Dill-Kreis bis Ende 2016 mit schnellem Internet versorgt sein? Das sieht zumindest ein Zeitplan vor, den Landrat Wolfgang Schuster (SPD) vorgelegt hat. Voraussetzung: Kreis sowie 21 Städte und Gemeinden teilen sich den Ausbau mit voraussichtlich der Telekom auf - und der Kreistag sowie die Stadt- und Gemeindeparlamente stimmen dem Modell demnächst zu.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Soll Herborn noch mal 'ne knappe Million löhnen?

Hat doch erst selbst 116.000€ investiert (+174.000€ vom Land Hessen) ...

siehe: mehr
http://www.herborn.de/de/aktuelles_cityweb/meldungen/2012/2012_09_06_98744299_DSL_Breitband.php

Jetzt noch mal 932.000€, damit es auch Glasfaser in Wallenfels (73 Einwohner) gibt? Nennt man das jetzt auch Solidaritätszuschlag?

siehe:
http://de.wikipedia.org/wiki/Wallenfels_(Siegbach)

Na, schau'n wir mal ...

Wie viel Geld wurde eigentlich bereits in den Sand gesetzt für die vorherigen Planungen, Gehälter bzw. jetzigen Abfindungen etc.?

Wird man wohl nie etwas von erfahren ...

Und jetzt bezahlt man die Telekom demütig dafür, dass sie Leitungen verlegen lässt? Man fasst es nicht ...
Das passt irgendwie alles nicht zusammen mit den Zahlen. Man hat den Eindruck, dass hier einiges nicht stimmt. Scheinbar soll dem Leser der teure Ausbau schmackhaft gemacht werden...
Wetzlar und Lahnau haben alleine mehr
schon fast 30.000 Haushalte.
Man kann m.E. davon ausgehen, dass deutlich über 50% der Haushalte im LDK letztlich gut versorgt sind (Telekom Eigenausbau, Unitymedia, LTE-Versorgung).
Würde bedeuten, man gibt für weniger als 50% der Haushalte ca. 13 Mio. EUR aus.
Anfang des Jahres sollten die Kommunen - z.B. für Herborn - "nur mal eben" 200.000 Eigenkapital für die Gesellschaft geben, die sie irgendwann wiederbekommt (wenn die horrenden Gewinne kommen). Nun ist es das 5-fache an "Zuschuss" (fast 1 Mio für Herborn), was für immer "weg" ist.
Unglaublich...
Mehr aus Lokalnachrichten