Schüler machen Senioren "PC-fit"

Neuauflage der Internet-AG mit über 30 Teilnehmern gestartet

Zum Auftakt der neuen AG "Internet für Senioren" im AWO-Mehrgenerationenhaus verloren Jung und Alt schnell die vielleicht zunächst vorhandene Scheu beim gegenseitigen Umgang. Die Jugendlichen des Herborner Johanneum-Gymnasiums führen die Schulungen ehrenamtlich nach Schulschluss durch. (Foto: Spahn)

Am Mittwochnachmittag nahm im Familienzentrum im Walkmühlenweg ein "Block" seinen Anfang, in dessen Rahmen mehr als 30 Seniorinnen und Senioren aus dem Lahn-Dill-Kreis bis zum Ende des laufenden Schuljahres von freiwillig engagierten Jugendlichen des Herborner Gymnasiums "PC-fit" gemacht werden.

Das Projekt war 2010/2011 erstmals auf Initiative des Johanneums im MGH ins Leben gerufen worden. Nachdem die Schulungen dann 2014 von Oberstudienrätin Meike Neuhäuser und MGH-Koordinator Joachim Spahn wieder belebt worden waren, wurde die AG in der Folgezeit immer wieder mit neuen Teilnehmerinnen und Teilnehmern fortgesetzt. So haben sich mittlerweile fast 200 Seniorinnen und Senioren aus dem gesamten Lahn-Dill-Kreis an der AG im "Offenen Treff" des Mehrgenerationenhauses beteiligt.

Die Initiative ist unter anderem ein Beleg dafür, wie hoch freiwilliges Engagement auch heute noch bei der jüngeren Generation im Kurs steht. Oberstudienrätin Meike Neuhäuser begeistert: "Wir sind stolz darauf, dass es uns gelungen ist, auch für die neue AG so viele ehrenamtlich tätige Schüler zu finden." Die Jugendlichen des Johanneums, ohne deren Einsatz das Angebot im Mehrgenerationenhaus nicht möglich wäre, führen die Schulungen ehrenamtlich nachmittags nach Schulschluss durch.

Die Begegnungen ermöglichen einen generationsübergreifenden Austausch und sorgen dafür, dass Jung und Alt die vielleicht vorhandene Scheu im gegenseitigen Umgang miteinander verlieren. Die Schulungen finden in Kleingruppen statt. Vier oder fünf Schülerinnen und Schüler der zehnten Klassen des Johanneum-Gymnasiums kümmern sich pro Treffen um fünf bis sechs wissbegierige Ältere.

Nachdem sich die Beteiligten kurz vorgestellt hatten, gingen Gymnasiastinnen und Gymnasiasten auf der einen sowie die Seniorinnen und Senioren auf der anderen Seite ohne viel Umschweife gleich "in medias res". Geduldig und wortgewandt versuchten die Schüler und Schülerinnen, Fragen ihrer Schützlinge zu beantworten - und konnten dem ein oder anderen sogar beim erstmaligen Einstieg ins Internet helfen.

Die Teilnehmerliste für den seit Mittwoch laufenden "Block" der AG "Internet für Senioren" ist geschlossen. Neueinsteiger haben erst nach den Sommerferien 2017 die Möglichkeit, an einer weiteren Auflage teilzunehmen.

Weitere Informationen und Kontakt: AWO-Mehrgenerationenhaus, Koordinator Joachim Spahn, Email: j.spahn(at)awo-lahn-dill.de, Tel. (02772) 959616. (spa)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet