Schüler stellen ihre These auf

Gesellschaft  Schülermedienprojekt „#95neuethesen“ zum Reformationsjubiläum

Schüler des Gymnasiums Philippinum haben beim Schülermedienprojekt „#95neuethesen“ mitgemacht. (Foto: hr/Tim Wegner)

Aus Anlass des Reformationsjubiläums 2017 haben sich beim Schülermedienprojekt „#95neuethesen“ in den vergangenen Monaten rund 250 Schüler aus ganz Hessen mit den Bereichen Religion, Glaube und Werte beschäftigt. Mit dabei war das Gymnasium Philippinum aus Weilburg.

„Jeder ist anders. Anders ist gut. Jeder ist gut!“

Ihre These: „Jeder ist anders. Anders ist gut. Jeder ist gut!“ Nun ist das Projekt mit einer Abschlussveranstaltung im Hessischen Rundfunk (hr) zu Ende gegangen. Dabei haben die Weilburger Schüler anderen Jugendlichen aus ganz Hessen ihre These vorgestellt.

Seit den Sommerferien haben sie Behauptungen überprüft, Videos, Audios und Texte produziert und gelernt, eine multimediale Geschichte zu erzählen. Dabei wurden sie von hr-Mitarbeitern unterstützt. Das Ergebnis ist auf der Seite www.95neuethesen.de unter dem Menüpunkt „Thesen & Projekte“ zu sehen.

Zum Abschluss des Projekts gab es im Hessischen Rundfunk außerdem eine Diskussionsrunde.

Im ganzen Land waren Schüler aufgerufen, bei der Onlinediskussion mitzumachen und eigene Impulse zu setzen. Die Debatte wurde zeitgleich im hr-Fernsehen und im Internet übertragen und von Youtuber Mirko Drotschmann, bekannt als „MrWissen2go“, moderiert.

Weitere Informationen, die Videoclips und einen Mitschnitt der Livediskussion gibt es auf www.95neuethesen.de. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet