Schützen brauchen Nachwuchs

SCHIESSSPORT Auszeichnungen der Stadt für erfolgreiche Werdorfer Sportler

Besonders erfolgreiche und treue Schützen wurden in der Jahreshauptversammlung in Werdorf ausgezeichnet. (Foto: Pöllmitz)

In seinem Jahresbericht ging Vorsitzender Karl-Heinz Katluhn auch auf erledigte Arbeiten und Investitionen ein. Die Außenanlage ist bis auf die Hangsicherung zum Nachbarn abgeschlossen, aus versicherungstechnischen Gründen wurde eine neue Haustür eingebaut, im KK-Stand musste der Computer erneuert werden, und in der vergangenen Woche ergab eine Überprüfung, dass der mehr als 30 Jahre alte Heizkessel erneuert werden muss.

"Bei der Vermietung der Gastwirtschaft ist noch Luft nach oben", resümierte Katluhn und appellierte an die Anwesenden, Werbung zu machen. Die Anschaffung neuer Biergartenmöbel mit finanzieller Unterstützung des Vereinsmitglieds Hermann Mutz wertete den Freisitz auf.

Jugendwart kündigt Aktionen an, die Kinder für den Sport begeistern sollen

Sorgen macht sich Katluhn um die Zahl der Aktiven. "Wir haben zwar den Schießtag auf den Freitag verlegt, aber eine wesentliche Verbesserung ist nicht eingetreten", so Katluhn. "Wie bei fast allen Vereinen fehlt es am Nachwuchs, aber auch in der Schützenklasse bis 45 Jahre fehlt es an Schützen." Der Vorsitzende dankte abschließend allen, die sich um ihren Verein verdient gemacht haben, und lobte die harmonische Zusammenarbeit, die den Schützenverein weiterbrachte. Jugendwart Timo Clemens erinnerte an das erfolgreiche Ostereierschießen und kündigte verschiedene Aktionen an, mit denen neue Kinder und Jugendliche für die sportliche Zukunft gewonnen werden sollen.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim zeichnete Stadtrat Paul Djalek erfolgreiche Sportler mit der Ehrenmedaille der Stadt Aßlar in Bronze aus.

Thomas Baumhakl, Thomas Keiner und Peter Reif haben in der Mannschaft die Kreismeisterschaft in der Herren Altersklasse mit dem KK-Sportgewehr und mit dem Luftgewehr gewonnen. Mit dem Luftgewehr erreichten sie auch den Gaumeistertitel. Baumhakl holte sich mit dem Luftgewehr auch den Einzelsieg, Reif holte sich den Titel mit dem KK-Sportgewehr. Baumhakl ließ auch den Gaumeistertitel folgen.

Kreismeister im Einzel wurde Timo Clemens in der Disziplin KK 100 Meter in der Schützenklasse. Vorsitzender Karl-Heinz Katluhn überreichte seinen Sportkameraden die dazugehörigen Auszeichnungen des Schützenverbandes und nahm die Jubilarehrungen vor.

Für 40-jährige Mitgliedschaft standen Armin Krämer, Marion Krämer, Ulrike Schwab und Doris Zell zur Ehrung an. Seit 50 Jahren steht Karl-Norbert Schwab in den Vereinsreihen, der dafür auch die Ehrennadel in Gold vom Deutschen Schützenbund bekam.

Bei den Wahlen wurden Katluhn, Kassierer Diethelm Hartung, Beisitzer Max Eckhardt und die Organisatorin Ilona Schleifer wiedergewählt. Neu im Amt ist Thomas Baumhakl, der jetzt die Tätigkeit des Jugendwartes von Timo Clemens übernimmt.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet