So nehmen Senioren genug Flüssigkeit auf

WARME TAGE Getränke morgens bereitstellen

Das Durstempfinden lässt im Alter nach, und deshalb vergessen viele Senioren das Trinken. Mindestens 1,5 Liter Flüssigkeit sollten es aber dennoch sein, rät Christine Eichler, Chefärztin im Evangelischen Zentrum für Altersmedizin in Potsdam und Fachärztin für Geriatrie.

Um das Trinken nicht zu vergessen, stellen Senioren sich am besten morgens schon ihre Tagesration an Getränken sichtbar zurecht, denn Sichtkontakt erinnert. "Auch wer sich angewöhnt, zu jeder Mahlzeit zu trinken, hat schon viel gewonnen."

Außerdem sollte man die Getränkewahl abwechslungsreich gestalten: "Wer nur Wasser trinkt, bei dem ist die Lust auf mehr begrenzt", sagt Eichler. Morgens könnte man Kaffee trinken, mittags Saft, abends Tee und zwischendrin Wasser. (dpa)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet