Lesezeit für diesen Artikel (413 Wörter): 1 Minute, 47 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Solarprojekt liegt auf Eis

ENERGIE Photovoltaikanlage in Ahausen wird vorerst nicht realisiert

Weilburg-Ahausen. Das Weilburger Solarprojekt liegt vorerst auf Eis: Es schien die ideale Nutzung für die ehemalige Kreisabfalldeponie in Ahausen zu sein. Auf dem 22 500 Quadratmeter großem Areal sollte mittels einer Photovoltaikanlage aus Sonnenlicht Energie gewonnen werden.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2014
Ich wäre dafür, Solaranlagen nach dem Börsenwert an der Leipziger Strombörse zu vergüten (Phelix Day Base heute 3Ct/kWh). Dann wären auch Sie beteiligt, wenn der Strom am Bedarf vorbei produziert wird.
Die Argumentationsweise von Herrn Korschinsky ist für mich nicht so ganz nachvollziehbar. Als jemand der einige selbst montierte PV-Anlagen betreibt bin ich eigentlich noch immer recht gut informiert.
Die mehr
PV-Anlagenpreise waren während des letzten Jahres ziemlich konstant, sind also nicht mehr gesunken, die Vergütungen für die Einspeisung sind weiter gesunken, im Rahmen, allerdings. Auch heute noch können selbst private Betreiber mit Neuanlagen auf ihrem Eigenheim, allerdings mit geschicktem Einkauf und Eigenstromverwertung noch geringe Renditen erzielen, jedenfalls deutlich bessere Renditen als mit Spareinlagen.Wieso sollten es also die Stadtwerke nun nicht mehr schaffen ?, oder reichen die Renditen nicht aus mit denen kleine Anleger zufrieden sein müssen. Erhielten die SW etwa zu teure Angebote ?
Natürlich muss aber ein bestimmter Wille und die Kraft und Überzeugung da sein um mit den aktuellen Vergütungssätzen des EEG noch etwas "auf die Beine gestellt" zu bekommen.
Mehr aus Lokalnachrichten