Lesezeit für diesen Artikel (210 Wörter): 54 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

"Sperrt ihn in den Keller"

FACEBOOK Hetze gegen Grünen-Politiker

Marburg (red). Der Stadtverband der Marburger Grünen protestiert gegen eine "Hetzkampagne" in Facebook gegen ihren Stadtverordneten Jan Sollwedel.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Sehr geehrte Damen und Herren,

wir bitten um eine sachliche Richtigstellung und Korrektur des Artikels.

Die Marburger Burschenschaft Arminia wiederspricht der Behauptung, sie habe Jan Sollwedel von ihrer Party mehr
aufgrund seiner politischen Ansichten geschmissen. Vielmehr weigerte sich Herr Sollwedel mehrfach seine Krawatte beim Arminen-Cocktail anzubehalten. Unsere Cocktailparty hat diese Besonderheit seit mehreren Jahrzehnten. Wer sich nicht an die Vorschriften hält, muss das Haus verlassen. Neben Herrn Sollweder sind an diesem Abend rund 30 - 50 Personen wegen der gleichen Sache vom Haus verweisen worden. Dies ist ein üblicher Schnitt.

Herr Sollwedel wurde weiterhin gefragt, ob er einer Veröffentlichung seines Fotos auf der entsprechenden Facebook-Seite zustimmt. Dies bejahte er. Das Foto zog in der Tat daraufhin einige unschöne und abzulehnende Kommentare an.

Unser Mitglied entschuldigte sich bei Jan Sollwedel und dieser akzeptierte die Entschuldigung. Weiterhin löschte unsere Mitglied die entsprechenden Einträge selbstverständlich umgehend. Die gesamte Konversation mit Jan Sollwedel ist dokumentiert.

Die Marburger Burschenschaft Arminia lehnt radikales und anti-demokratisches Gedankengut entschieden ab. Sie ist bereits vor Jahrzehnte aus der Deutschen Burschenschaft ausgetreten und hat Ende der 90er den liberalen Dachverband Neue Deutsche Burschenschaft gegründet.
Mehr aus Aus dem Landkreis