Stadt belohnt Big-Bag-Paten

VERSCHÖNERUNGSAKTION Preisverleihung im Serenadenhof

Gemeinsam auf dem zweiten Platz landeten der Förderverein für das Limburger Schloss und die MNT Gruppe. "Grün statt leer - das Versprechen ist gehalten", lobte Bürgermeister Marius Hahn (SPD) und zollte den Paten Anerkennung für liebvolle Gestaltung, überraschende Ideen (Radfelgen oder Brillen zwischen Blumen und Sträuchern) und reichlich Grün. Sieger sind natürlich auch die Grabenstraße und mit ihr die Innenstadt, denn dort werten die bepflanzten Big Bags das Stadtbild auf.

Die Bepflanzung der großen Säcke ist Bestandteil einer Aktion für die Grabenstraße, einige Big Bags blühen und sprießen aber auch auf dem Domplatz, in der Konrad-Kurzbold-Straße, in der Barfüßer Straße oder auch auf dem Bahnhofsplatz.

28 bepflanzte Säcke hatte eine Jury genau in Augenschein genommen. Die Entscheidung war äußerst knapp, verriet Hahn bei der Preisverleihung im Serenadenhof vor der Eröffnung der Sommerfeste.

Preise für die besten Ideen

Für den CityRing nahm Jochem Holzhäuser den Preis entgegen, für die Domsingknaben Christoph Meurer und Paula Kissel, die das besondere Engagement von Alexandra Leinz unterstrichen. Während der CityRing mit einer Rundfahrt auf der Wappen von Limburg belohnt wurde, gab es für die Domsingknaben eine Einladung ins Parkbad. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet