"Straße der Experimente" öffnet wieder

AKTION 10 000 Besucher erwartet

Man wolle mit dem Fest einen niedrigschwelligen Zugang zu Wissenschaft bieten, erklärte Beutelspacher, der auf einen ganz besonderen Höhepunkt hinwies. Denn für die Wissenschaftsshow um 15 Uhr sei es gelungen, den Engländer Ian Russel zu verpflichten. In "phantastischer Weise" werde er Experimente mit Seifenblasen und fliegenden Raketen präsentieren, immer gewürzt mit britischem Humor, der von einem Dolmetscher übersetzt wird.

Neben diesem besonderen Höhepunkt gibt es aber noch viel mehr zu sehen bei dem Traditionsevent, dessen Spektrum nicht nur Naturwissenschaft, sondern etwa auch psychologische und sozialwissenschaftliche Fragestellungen umfasst.

Die Allgemeine Psychologie und Kognitionsforschung der Justus-Liebig-Universität wird fragen, wie sich Emotionen aus Gesichtern ablesen lassen. Das Marburger Chemikum zeigt eine ganze Reihe an Versuchen und unter dem Motto "Hier bewegt sich was" macht die Jugendwerkstatt Gießen die Bearbeitung von Holz zum Thema, während das "Institut für Medizinische Physik und Strahlenschutz" der Technischen Hochschule Mittelhessen natürliche Strahlung sichtbar macht.

Die Polizei beteiligt sich mit einem Stand zum Thema "Kein Alkohol am Steuer"

Das Polizeipräsidium Mittelhessen ist vertreten mit einem Stand zum Thema "Kein Alkohol am Steuer - Wer trinkt, fährt nicht".

Das sind einige Beispiele aus dem umfangreichen Programm, das um 10.30 Uhr offiziell eröffnet und von Vereinen, Schulen und Institutionen bestritten wird. Auch für Speis und Trank ist natürlich wieder gesorgt.

Von Samstag 14 Uhr bis Sonntag 22 Uhr ist die Ludwigstraße im Bereich des Uni-Platzes gesperrt. (sh)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet