Straßen sind sicherer

UNFALLZAHLEN 2016 gab es deutlich weniger Tote

Berlin Erstmals seit zwei Jahren ist die Zahl der im Straßenverkehr getöteten Personen wieder gesunken. Laut Statistischem Bundesamt kamen 2016 in Deutschland 3214 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben.

Das sind 7,1 Prozent weniger als im Vorjahr und damit so wenig wie seit 60 Jahren nicht mehr. Allerdings starben mehr Menschen auf Fahrrädern und Mofas. Insgesamt nahm die Polizei im letzten Jahr rund 2,6 Millionen Verkehrsunfälle auf.

Damit war 2016 das unfallreichste Jahr seit der deutschen Wiedervereinigung. (DVW)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet