Streit über den Weg zur Minimalrente

Der Lahn-Dill-Kreis will in diesem Jahr rund 338 Millionen Euro ausgeben. So steht es im Haushalt, den der Kreistag - nach zehnsekündiger Debatte - genehmigte. (Foto: Archiv)

"Die Senkung des Rentenniveaus wird geradewegs in die massenhafte Altersarmut führen", sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach der "Passauer Neuen Presse" (Montag). Buntenbach nahm Bezug auf Zahlen des Bundesarbeitsministeriums, wonach viele Durchschnittsverdiener zu Sozialfällen werden könnten, wenn sie ab 2030 in den Ruhestand gehen.

Da helfe nach den Worten Buntenbachs auch die von Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) geforderte Zuschussrente nicht. Bei der Zuschussrente seien die Hürden so hoch, "dass sie kaum jemand in Anspruch nehmen kann". Der DGB verlangt, auf die von den Bürgern ohnehin nicht gewollte Senkung des Rentenbeitrags zu verzichten und die Überschüsse in der Rentenkasse zu einer Demografie-Reserve auszubauen.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2012
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet