TonART singt in der Martinskirche

Auftritt Frauenchor will neuen Sängerinnen die Angst nehmen und lädt im nächsten Jahr zum Singsamstag ein

Der Frauenchor TonART macht mit seinem Auftritt beim "Einkauf bei Kerzenschein" Werbung für sich und will potenziellen neuen Sängerinnen die Angst nehmen. (Foto: Valentin)

"Viele haben Angst, einem Chor beizutreten, weil sie der Meinung sind, dass sie bei den Liedern nicht mitkommen", weiß Dirigentin Simone Jung. Doch diese Angst sei unbegründet, meint auch Vorsitzende Ulrike Etzelmüller: "Bei uns haben die wenigsten Sängerinnen bei ihrer ersten Singstunde bereits Erfahrung mit Chören gehabt, Noten lesen oder mehrere Sprachen sprechen können und waren nach ein paar Stunden doch erstaunt, dass sie singen können."

Der Klang eines Chores bei einem Auftritt sei das Ergebnis langen Übens und regelmäßiger Wiederholung. "Das kann jeder, der Lust am Singen hat, eine gute Stimme mitbringt und auch gerne mit einer Gemeinschaft Ziele erreicht", sagt Etzelmüller.

Um neuen Sängerinnen diese Ängste zu nehmen, startet TonART am Samstag, 14. Januar 2017, um 11 Uhr mit einem Singsamstag im Seminarraum des Gladenbacher Hotels Schlossgarten ins neue Jahr.

Dort sollen eine Reihe neuer Lieder eingeübt werden, was sich perfekt als Einstieg eignen würde, so Etzelmüller. Wer Interesse habe, könne einfach reinschnuppern und probieren, ob ihr der Chorgesang liege.

Das gelte aber nicht nur für den Singsamstag, sondern für jede Übungsstunde, die immer montags um 20.15 Uhr im Musikraum der Grundschule stattfindet. TonART singt im ersten und zweiten Sopran sowie in der ersten und zweiten Altstimme vornehmlich Rock, Pop, Gospel, Musik- und Filmmusik. Interessierte Mädchen und Frauen können sich bei einem der Vorstandsmitglieder melden (www.tonart-gladenbach.de).

Neue Lieder mit Verstärkung

Darüber hinaus sind Interessentinnen beim "Einkauf bei Kerzenschein" am Samstag (26. November) in Gladenbach zu der Andacht um 18 Uhr in die Martinskirche eingeladen, die der Frauenchor musikalisch gestaltet. Dort können sie sich ein Bild von den Leistungen des Chores machen.

Dessen Sängerinnen haben für diesen Abend nicht nur neue Lieder einstudiert - bei einigen Stücken werden sie auch stimmkräftig von ihren Kindern und Enkeln unterstützt. Anschließend laden sie an ihrem Stand auf dem Marktplatz zu süßen und deftigen Crêpes sowie Glühwein ein. (val)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet