Umbau absetzen

Sie lassen sich in der Einkommensteuererklärung als außergewöhnliche Belastungen angeben, sofern die Pflegekasse sie nicht übernimmt und sie die zumutbare Belastungsgrenze übersteigen. Das Finanzamt berücksichtigt sie in der Regel nur im Jahr der Zahlung. Das geht aus einem aktuellen Urteil des Bundesfinanzhofes (BFH) hervor (AZ.: VI R 36/15), wie der Bundesverband Lohnsteuerhilfevereine mitteilt. Gerade bei größeren Summen kann es vorteilhaft sein, Anzahlung und Abschlusszahlung auf zwei Jahre zu verteilen, um so die Steuerersparnisse maximal auszuschöpfen. Das sollten Betroffene bei der Planung der Investition berücksichtigen. (dpa/tmn)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet