Vier Einsätze für die Wehr

BILANZ Ruhiges Jahr für Heiligenborns Brandbekämpfer

Beförderungen (stehend, v.l.): Wehführer Andreas Georg, Jan-Peter Gran, Steffen Richter, Frederik Hentschel, Dominik Braun, Laura Völkel, Steffen Neuber, Benjamin Georg und Gemeindebrandinspektor Michael Maag sowie (kniend. v. l.) Roland Schlösser, Niklas Braun und Sundos Bundoji. (Foto: privat)

Im einzelnen machten ein Pkw-Brand, ein Zimmerbrand, ein Verkehrsunfall und ein umgestürzter Baum das Ausrücken der Einsatzabteilung erforderlich.

Driedorfs Bürgermeister Dirk Hardt und Gemeindebrandinspektor Michael Maag bedankten sich für das ehrenamtliche Engagement der insgesamt 18 Aktiven.

Neben Einsätzen, Übungen und Fortbildungen standen auch gemeinsame Unternehmungen auf dem Programm. Höhepunkt war dabei der Ausflug zur Gedenkstätte Point Alpha in Rasdorf, wo die Heiligenborner einen Teil der ehemaligen innerdeutschen Grenze besichtigten. Anschließend ging es ins Feuerwehrmuseum nach Fulda.

Mädchen haben das Sagen

Jugendwart Dominik Braun informierte darüber, dass von den aktuell elf Mitgliedern der Heiligenborner Jugendfeuerwehr sieben Mädchen seien. Somit sei es nicht verwunderlich, dass die Nachwuchsabteilung auch einen reinen Mädchenvorstand habe. Höhepunkt für die Heiligenborner Jugendlichen war der erste Platz beim Gemeindewettkampf 2014.

Darüber hinaus konnten in der Zusammenkunft etliche Beförderungen und Auszeichnungen vorgenommen werden. Eine Besonderheit in war die Ehrung von Benjamin Georg, der das Deutsche-Feuerwehr-Fitnessabzeichen erwarb. Damit ist er der erste in der Heiligenborner Feuerwehr.

Für die Jugendwehr stehen in diesem Jahr das Verbandszeltlager und ein Berufsfeuerwehrtag auf dem Programm. Für die Einsatzabteilung soll es wieder eine Ganztagesübung geben.

- Kontakt: Wehrführer Andreas Georg, Telefon: (0 27 75) 50 04.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet