Von Maffay bis zum Lindenbaum

KULTUR Chöre begrüßen in Niedergirmes mit Musik den Frühling

Die Chorgemeinschaft Niedergirmes und die Gäste aus Aßlar. (Foto: Horstmann)

Vorsitzender Ernst Schneider erinnerte bei der Begrüßung vor ausverkauftem Haus im Nachbarschaftszentrum, dass die Girmeser Sänger sogar ein Jubiläum feiern können: Der Gesangverein Concordia, der mit dem Männergesangverein 1902 einer der Vorgängervereine der Chorgemeinschaft ist, wurde vor 140 Jahren im Jahre 1875 gegründet. Festlich-flott eröffnete der gastgebende Chor unter der Leitung von Chordirektorin Slava Dimova und am Klavier begleitet von Ulrike Uhl mit dem Titel "Hey, das ist Musik für Dich" den Nachmittag. Nach "Auf das Leben" kam beim spanischen Liebeslied "Montana de Fuego" noch der gemischte Chor des Männergesangvereins 1896 Aßlar dazu, der ebenfalls von Chordirektorin Dimova geleitet wird.

Der Männergesangverein erhielt dann einen Soloauftritt, ehe sich beim durch Conny Froboess bekannt gewordenen Schlager "Zwei kleine Italiener" die "Eintracht" Hermannstein zu den Männern gesellte und das fröhliche Sehnsuchtsliedchen in der Fassung des Komponisten Pasquale Thibaut anstimmte.

Ebenso frech und frisch entließ schließlich die von Slava Dimova dirigierte "Eintracht" Hermannstein mit "Ein Männlein steht im Walde" die Gäste zu Kaffee und selbstgebackenem Kuchen in die Pause.

Der Auftakt des zweiten Teiles gehörte dem Erkschen Männergesangverein Wetzlar unter der Leitung von Dr. Matthias Zipp mit klassischer Männerchorliteratur: "Der Lindenbaum" von Friedrich Silcher, "Lieblingsplätzchen" von Mendelssohn-Bartholdy und "Im Rosengarten" (Arnold Kempens) begeisterten die Zuhörer. Einen bekannten Song hatten sich dann die gastgebende Chorgemeinschaft und die Sängerinnen und Sänger aus Hermannstein ausgesucht: den unter anderen von der DDR-Gruppe "Karat" sowie von Rock-Barde Peter Maffay interpretierten Titel "Über sieben Brücken musst Du gehen" im Arrangement von Friedel Hary. Mit Swing und dem Stück "Liebe Leben" (nach Karl-Heinz Jäger) und dem auffordernden "Sing mit mir" (nach Otto Groll) leiteten die Girmeser Gastgeber das Finale ein, bei dem alle im Saal beim Wanderer-Abschlusslied "Wer recht in Freuden wandern will"mitsingend auf den Frühling einstimmten.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet