Vorsitzender muss ein Jahr verlängern

VEREINE Kramer bringt Fusion ins Gespräch

Der Gesangverein Holzhausen hat im vergangenen Jahr sein 130-jähriges Bestehen gefeiert. Die Zukunft des Chores sieht allerdings weniger rosig aus. (Foto: Valentin)

Der Gesangverein Holzhausen teilt das gleiche Schicksal wie viele andere Vereine: Immer weniger Menschen sind bereit, einen Vorstandsposten zu übernehmen - von dem des Vorsitzenden ganz zu schweigen. Weil sich auch unter den Sängern niemand fand, der Kramers Nachfolge antreten wollte, willigte der Vorsitzende schließlich ein, noch ein Jahr dranzuhängen.

"2016 ist wirklich Schluss"

Während dieser Zeit müsse ein Nachfolger gefunden werden: "2016 ist wirklich Schluss", erklärte Kramer.

Ebenfalls nur für ein Jahr wurde seine Stellvertreterin Birgit Gillmann gewählt. Für die reguläre Amtszeit von zwei Jahren wurden hingegen Claudia Schmidt-Winterling Schriftführerin, Waltraud Ackermann Kassiererin sowie Ralf Peter, Reinhold Mergard und Mareike Stevens Beisitzer.

Neben der Wahl stand vor allem der Rückblick auf das vergangene Jahr im Fokus der Versammlung, das durch das 130-jährige Bestehen des Männergesangvereins und den zehnten Geburtstag des gemischten Chores geprägt war. "Alles in allem war das Jubiläumsjahr ein Erfolg", lautete Kramers zufriedenstellendes Fazit.

Chor gerät in Schieflage

Allerdings gebe es auch Grund zur Sorge: Vor allem in der zweiten Jahreshälfte sei die Leistung des Chores spürbar eingebrochen - unter anderem bedingt durch berufliche und private Verpflichtungen, die zu einem unregelmäßigen Singstundenbesuch führten. Hinzu komme, dass die aktiven Sänger immer älter werden und der Chor dadurch in eine "Schieflage" geraten ist, sagte Kramer. Mitunter stelle dies sogar öffentliche Auftritte in Frage. "In der jüngsten Vergangenheit hat dies bei einzelnen Chören im Sängerkreis zur Beendigung der Gesangs geführt", berichtete der Vorsitzende.

Er appellierte an die Sänger, sich nicht möglichen Lösungen zu verschließen. Manche Chöre seien schon Fusionen mit anderen Gesangvereinen eingegangen, um diese missliche Lage zu beenden. Kramer dazu: "Wir sollten uns dieser Überlegung ebenfalls stellen."


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet