Wasser muss gechlort werden

Derzeit ist das Trinkwasser im Versorgungsgebiet Niederdieten mikrobiologisch verunreinigt. (Foto: Weihrauch/dpa)

Weilmünster-Laubuseschbach/Langenbach Nachdem es durch die Wetterlage vermehrt zu Eintrübungen des Trinkwasser kommen kann, lässt die Gemeinde Weilmünster das Wasser in Laubuseschbach und in Langenbach nun chloren. Das hat die Gemeindeverwaltung des Marktfleckens mitgeteilt. In Laubuseschbach ist die gesamte Trinkwasserversorgung betroffen, in Langenbach ausschließlich der Straßenzug Am Wingert“. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet