Weifenbacher Sänger meistern den Wandel

VERSAMMLUNG Chor geht neue Wege

Alfred Theofel (v. l.) und Martin Künkel ehren die langjährigen Mitglieder Klaus Schmidt, Helmut Ronzheimer, Johann Melath, Willi Riedesel, Helmut Achenbach, Rudi Bernhardt, Manfred Herrmann, Rüdiger Achenbach und Jürgen Schmidt. (Foto: Valentin)

"Wir wollen das alte Liedgut nicht vernachlässigen, uns aber dem neuen auch nicht verschließen", sagte Theofel in der Jahreshauptversammlung des MGV. Als der Chor begonnen habe, englische Lieder zu singen, sei das vor allem für die älteren Sänger zunächst schwer gewesen, weil die wenigsten der Sprache mächtig seien. Mittlerweile klappe das aber sehr gut und es mache auch Spaß, berichtete Alfred Theofel.

Der Chor spricht sein Publikum an

Diese Offenheit sei für Chöre wichtig. "Jeder Chor muss sehen, was ihm liegt und wichtig ist", fügte er hinzu. Der MGV Weifenbach habe in den vergangenen Jahren mit seinen Konzerten eine neue Richtung eingeschlagen. "Wir haben uns losgesagt von dem Schema der klassischen Liederabende, und der Erfolg gibt uns Recht", stellte er fest. Ob es nun ein musikalisches Oktoberfest, ein Lieder-Potpourri aus mehreren Jahrzehnten oder ein Konzert mit russischem Liedgut ist - der Chor hat es verstanden, sein Publikum anzusprechen.

Das solle auch in diesem Jahr fortgeführt werden, so Theofel. So ist für den 11. Juli ein großes Festkonzert anlässlich des 130-jährigen Vereinsbestehens in der Fritz Henkel-Halle in Wallau geplant, und am 14. November wird es einen Liederabend in der Turnhalle geben. Und auch am Konzert aus Anlass des zehnjährigen Bestehens von "Let’s Sing Weifenbach" am 30. Mai werden die Männer teilnehmen.

Neben den Auftritten steht den Sängern auch an anderer Front Arbeit ins Haus. So soll in diesem Jahr ein Anbau an die Küche in der Schutzhütte errichtet werden. Dieser ist bereits genehmigt worden, wie Theofel mitteilte. Wann mit den Arbeiten begonnen wird, soll rechtzeitig mitgeteilt werden. Außerdem hat der Verein eine Erhöhung seiner Mitgliederbeiträge beschlossen. Demnach werden künftig 30 statt der bisherigen 20 Euro im Jahr fällig. Abschließend ehrten die Weifenbacher einige Mitglieder für deren langjährige Treue zum Chor. Für 60 Jahre aktive Mitgliedschaft wurde Rudi Bernhardt geehrt. Seit 40 Jahren singen Manfred Herrmann, Klaus Schmidt und Jürgen Schmidt. Johann Melath bringt es auf 25 Jahre Mitgliedschaft. Außerdem wurden Willi Riedesel für 60 Jahre, Rüdiger Achenbach, Klaus Dreher, Peter Tschigorin und Wolfgang Weigel für 40 Jahre sowie Helmut Henkel, Rainer Kirchner, Gerold Schneider, Wolfgang Seidel und Dennis Achenbach für 25 Jahre passive Mitgliedschaft geehrt. Eine besondere Ehre wurde Helmut Ronzheimer zuteil. Er leitet den MGV seit 25 Jahren.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet