Weihnachtsoratorium hören

Schlosskirche  „Alte Musik“ lädt für Sonntag und 21. Januar ein

Advent, Ankündigung der Geburt Jesu Christi, des kommenden Erlösers der Welt – für viele Menschen auf der Welt gehört das Hören oder Musizieren des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach zu den festen Ritualen der Adventszeit.

Ausführende sind die Solisten Magdalene Harer (Sopran), Katharina Magiera (Alt), Hans Jörg Mammel (Tenor), Klaus Mertens (Bass). Sie und die Kantorei der Schlosskirche werden von der Capella Weilburgensis auf barocken Instrumenten begleitet. Florian Deuter wirkt als Konzertmeister. Die musikalische Leitung hat Dekanatskantorin Doris Hagel.

Zwischen den Kantaten drei und vier gibt es eine Pause von 30 Minuten, sodass sich die Besucher auf dem Weihnachtsmarkt stärken können.

Tickets sind für 35, 32, 26 und 12 Euro (ermäßigt für 31, 28, 22 und 9,60 Euro) erhältlich.

Am Sonntag, 21. Januar, spielt das Blockflötenconsort „bFive“ ab 17 Uhr in der Schlosskirche Lieder und Tänze aus der Reformationszeit. Unter dem Mot­to „Musica zur Lust und Freud“ sind Werke von Ludwig Senfl, Paul Hofhaimer, Petrus Alamire, Antoine Brumel, Josquin Desprez und anderen zu hören.

In seinen Konzerten präsentiert das Consort „bFive“ ein Arsenal von Blockflöten, von der fingergroßen Sopraninoflöte bis zu dem mannshohen Großbassinstrument. Eine klangliche Einheit, ein sogenanntes Consort, aus den unterschiedlichen Instrumenten zu formen, ist das Bestreben der fünf Musiker.

Tickets gibt es für 24 Euro (ermäßigt für 20 Euro) und für 19 Euro (ermäßigt für 15 Euro).

Für alle Veranstaltungen gibt es Karten im Weltladen Weilburg, Mauerstraße 10a, 35781 Weilburg, (0 64 71) 3 76 99 sowie beim Verein „Alte Musik im Weilburger Schloss“, (0 64 71) 45 41 und auch per E-Mail an info(at)alte-musik-weilburg.de sowie an der Tageskasse. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet