Weltgebetstag wird vorbereitet

DEKANAT Treffen in Günterod und Breidenbach

Das Titelbild zum Weltgebetstag 2018 von der surinamischen Künstlerin Sri Irodikromo trägt den Titel „Gran tangi gi Mama Aisa (In gratitude to mother Earth)“. (Foto: Deutsches Komitee Weltgebetstag der Frauen)

Frauen und auch Männer, die diese Veranstaltungen für ihre Kirchengemeinden organisieren möchten, können sich bei den Zusammenkünften Anregungen holen. „Gottes Schöpfung ist sehr gut!“ lautet das diesjährige Thema, das ebenso wie die Liturgie der Gottesdienste von Frauen aus Surinam erarbeitet worden ist.

Bei den Vorbereitungstreffen, zu denen die beiden Teams der Dekanats-Frauenarbeit einladen, kann man ihre Gebete, Lieder und Geschichten kennenlernen. Es gibt Infos zur Situation der Frauen in Surinam, der Schönheit ihres Heimatlandes wie auch seinen Problemen und den für die WGT-Veranstaltungen vorgeschlagenen Bibeltexten und Gestaltungstipps. Die Besucher lernen außerdem kreative Möglichkeiten für die Gottesdienstgestaltung und die vorgesehenen Lieder kennen.

Das Vorbereitungstreffen des Frauenteams Süd am Samstag, 27. Januar, findet von 9.30 bis 13 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Günterod (Denkmalstraße 15) statt. Die Veranstalterinnen bitten um Anmeldung bis zum 22. Januar bei Beate Ronzheimer, (0 64 68) 91 29 40, E-Mail: br.ronzheimer(at)t-online.de.

Anmelden bis zum 22. Januar

Das Team Nord der Dekanats-Frauenarbeit bietet am gleichen Tag im Pfarrheim der katholischen Kirchengemeinde Breidenbach (Altweg 30) von 9.30 bis etwa 16.30 Uhr einen Arbeitstag an. Das Dekanatsfrauenteam bittet dafür um Anmeldung bis spätestens 22. Januar bei Ursula Kreutz, Obere Hainbachstraße 14a, 35216 Biedenkopf, (0 64 61) 8 86 12, E-Mail: chrikreu(at)gmx.de.

Für ein Mittagessen und Kaffeetrinken wird in Breidenbach gesorgt. Dafür wird ein Kostenbeitrag von fünf Euro eingesammelt. (klk/eöa)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet