Wenn der Gartenzwerg ins Gras beißt

Lustspiel  Theaterstück wird am 17. März im Dorfgemeinschaftshaus in Langenbach aufgeführt

Mit dem Theaterstück „Der Gartenzwerg-Mord“ erfreut das Ensemble der Wanderbühne Westerwald das Publikum. (Foto: privat)

Das Lustspiel in drei Akten von Gudrun Ebner reiht sich in die Historie der Laienspielgruppe der Kirchengemeinde Nenderoth ein. Die beiden Familien Buxbaum und Holzapfel wohnen Garten an Garten. Während Heribert Buxbaum (Frank Bildat) seinen Garten mit Zwergen schmückt, liebt Inge Holzapfel (Manja Essner) mehr den gepflegten Gartenstil.

Immer mal wieder geraten Heribert und Inge wegen ihrer grundverschiedenen Musikgeschmäcker heftig aneinander. Während er die Marschmusik liebt, steht sie eher auf zarte, klassische Töne, die er wiederum auf den Tod hasst.

Auch Finanzbeamte sind Heribert Buxbaum zuwider. Der Geliebte Kurt Bleibtreu (Oliver Heberling) seiner Tochter ist beim Finanzamt. Eva (Manuela Klein) weiß nicht, wie sie Papa beibringen soll, dass Kurt vom Finanzamt der Vater ihres noch ungeborenen Kindes ist. Dann wird eines Tages Heribert Buxbaums Lieblingszwerg „ermordet“.

Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf bei Yvonne Heberling unter (0 64 77) 91 19 37 und Heidi Conrad-Hebgen unter (0 64 77) 2 07. Weitere Informationen sind unter www.theater-nenderoth.de erhältlich. (sig)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet