Lesezeit für diesen Artikel (649 Wörter): 2 Minuten, 49 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Wer gibt 200.000 Euro für Lenste?

KREISTAG Mehrheit lehnt weiteren Antrag zum Erhalt des Zeltlagers ab

Dillenburg/Haiger/ Herborn/Wetzlar. Lenste erhalten? Lenste schließen? Die Kommunalpolitiker im Kreistag diskutieren noch weiter. Und der Förderverein hofft auf einen jährlichen Zuschuss von 200 000 Euro. Damit könne der Lahn-Dill-Kreis sein Jugendzeltlager an der Ostsee retten. Aber eine Mehrheit der Politiker ist sich einig: Es gibt kein Geld mehr für Lenste, der Kreis müsse sparen.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Wahrscheinlich kommen dann wohl noch mehr so Holzhäuschen hin wie nebenan. Die kann man dann für 'nen Tausender pro Woche in der Hochsaison mieten... Ich bin traurig!
Der Kreis hat viele unnötige Ausgaben: keine Frage.
Warum aber sollte es Aufgabe des Kreises sein eine Einrichtung wie Lenste zu unterhalten? Der ganz überwiegende Teil der in Lenste stattfindenden Veranstaltungen kann mehr
auch in anderen, privatwirtschaftlichen, d.h. nicht staatlich subventionierten Einrichtungen stattfinden.
200.000 - 480.000 ( wie im Herborner Echo lt. Hrn. Schuster) nötig wären hat der Kreis nicht. Aber ein neues Kreishaus für 23,8 Mill. + X, das kann gebaut werden.
Im zuge des Rettungschirmes kann Lenste nicht aufrecht mehr
erhalten werden, denn unsere Schulden erben unsere Kinder ( Frau Klement), aber erben sie nicht auch die Schulden für das Kreishaus.

Übrigens bei 480 Tsd. im Jahr Zuschuss könnte Lenste bei den kalkulierten Baukosten ohne Verzinsung ca. 50 Jahre bezuschußt werden.

Denn in meinen Augen ist auch ein neues Kreishaus Kür, in Wetzlar gibt es bestimmt genügend Gewerbeimmobilien die günstiger angemietet werden könnten.

Leider wird an den falchen Stellen gespart, im Zuge des Rettungschirmes. der Lahn-Dill-Kreis spart an seinen Kinder und Jugendlichen. Kassel richtet einen Hessentag - der soweit ich mich erinnern kann in den letzten Jahren nur Millionen an Miese für die Städte gebracht hat - aus.
Warum um aller Herren Willen, bekommen die Kreise, Städte und Gemeinden die den Rettungschirm nutzen nicht einen Kaufmann (einer der als Unternehmer rechnet und nicht als Politiker) vorgesetzt. Dieser sollte alle Rechte haben um für das Wohl des "Kreditnehmers" und der Einwohner des selben zu entscheiden. Heißt auch schon vor Jahren gefasste Beschlüsse die u teuer sind zurücknehmen.

Liebe gewählte werdet wach und spart mal an unnötigen Ausgaben !!!!!!!
Acht Monate gekämpft - und doch verloren !

Danke an die 8.938 Menschen in Mittelhessen, die uns in all den Monaten so tatkräftig unterstützt haben.

Danke an die Mitglieder der CDU-Kreistagsfraktion und an die FDP mehr
Fraktion für ihre Unterstützung.

Bruno Muskat
Vorsitzender Förderverein Jugendzeltlager "Wetzlar" in Lenste e.V.
Mehr aus Lokalnachrichten