Wilde Verfolgungsjagd durchs nächtliche Gießen

POLIZEIBERICHT Streife stoppt Audi gleich dreimal

Zur ersten Kontrolle kam es am Donnerstag gegen 20.40 Uhr in der Grünberger Straße. Dabei stellte sich heraus: Der 44-Jährige am Steuer stand unter Drogen. Am Freitag gegen 3.45 Uhr, fiel dasselbe Fahrzeug einer Streife in der Moltkestraße auf. Dabei stellte es sich aber heraus, dass dieses Mal eine 43-jährige Frau am Steuer saß. Auch bei ihr ergaben sich Hinweise darauf, dass sie Drogen intus hatte.

Knappe eineinhalb Stunden danach staunten die Beamten nicht schlecht, als sie den fraglichen Audi dieses Mal in der Marburger Straße entdeckten. Als ein Streifenwagen und ein Zivilwagen den Audi kontrollieren wollten, rammte der Audi den Zivilwagen und fuhr in Richtung Innenstadt davon. Die Streife nahm die Verfolgung auf. Die Fahrt ging vom Wiesecker Weg auf die falsche Fahrbahnseite der Marburger Straße auf die Moltkestraße. Dabei soll der PKW über 100 Sachen schnell gefahren sein.

Anzeige

Nach einer weiteren Vollbremsung endete die Fahrt auf der Marburger Straße an der Einmündung zur Sudetenlandstraße. Offenbar waren die Schäden am Auto zu stark. Als Fahrer konnte ein 34-Jähriger festgenommen werden. In dem Auto befanden sich aber auch die beiden Personen, die in den Stunden zuvor bereits als Fahrer aufgefallen waren. Ein Alkoholtest beim Fahrer ergab 0,64 Promille. Offenbar stand aber auch er unter dem Einfluss von Drogen. (red)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2015
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet