Winterwanderung klingt mit Kegelrunde aus

Selters-Münster Knackig kalte Temperaturen und viele Sonnenstrahlen - besser hätten die äußerlichen Bedingungen für die Winterwanderung der Tischtennis-Abteilung des Turnvereins Münster nicht sein können. Rund 25 Frauen und Männer, darunter auch einige Kinder, wanderten zunächst von Münster nach Villmar. Dort ging es über die Steilhänge der Lahn nach Schadeck. Die Strecke führte über die Marmorbrücke zu einem beschrankten Bahnübergang. Hier staunten nicht nur die jüngsten Teilnehmer, denn der Übergang ist mit einem Automaten versehen, der über einen Sprechkontakt von einem Bahnbediensteten geöffnet wird. Weiter ging es vorbei an der Ibacheiche zu einem Aussichtspunkt. Den Teilnehmern bot sich ein toller Blick auf die gegenüberliegende Bodensteiner Lay mit dem König-Konrad-Denkmal. Durch die früheren Weinberge des Runkeler Roten führte der Weg hinauf auf die Wehrley zum Dr.-Otto-Bruchhäuser-Tempel. Der Tag klang mit einer Kegelrunde in einer Gaststätte aus. (red/Foto: privat)

Anzeige

Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet