Wo Goethes Muse einst lebte

Führung  Es geht durch das Lottehaus

Einen Eindruck vom Leben einer Familie im 18. Jahrhundert erhalten die Besucher des historischen Lottehauses. (Foto: Peter-Jörg Alberecht)

Treffpunkt ist um 15 Uhr am Eingang des Museums in der Lottestraße 8-10.

Katharina Lehnert-Raabe zeigt den Ort, wo die junge Wetzlarerin wohnte, welche Goethe in seinem Roman „Die Leiden des jungen Werther“ verewigt hat. Die Besucher erhalten hier einen Eindruck vom Leben einer Familie im 18. Jahrhundert.

Anzeige

Teilweise mit Originalmobiliar der Familie Buff eingerichtet, erinnert das Museum seit 1922 an die Begegnung von Charlotte Buff mit Johann Wolfgang Goethe. Er kam im Sommer 1772 nach Wetzlar, um ein Praktikum am Reichskammergericht zu absolvieren.

Die Geschichte der Familie Buff sowie die Freundschaft zwischen der jungen Lotte und Goethe sind weitere Themen der Museumsführung.

Karten gibt es für sechs Euro in der Tourist-Information am Domplatz 8 unter (0 64 41) 99 77 55 oder Mail an tourist-info(at)wetzlar.de sowie an Museumskasse. (red).


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2017
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet