Wörter raten und Agenten finden

SPIELETIPP "Codenames" fordert heraus

Aus 200 Karten mit 400 Begriffen werden auf dem Tisch zufällig ausgewählte Begriffkarten ausgelegt. Hinter jedem Begriff kann sich ein Agent verstecken. Die eigene Agentenmannschaft muss gefunden werden.

Günstigerweise sollten es vier oder sechs Mitspieler sein, die sich zu zwei Geheimdienst-Teams Rot gegen Blau zusammensetzen. Jedes Team bestimmt einen Geheimdienst-Chef, während die anderen die Ermittler sind.

Die "Chefs" von Rot und Blau sitzen beide gemeinsam an einer Tischseite, während die ermittelnden Mitspieler auf der gegenüberliegenden Seite sitzen. Nur die Geheimdienst-Chefs wissen, welche Karten zur eigenen Mannschaft gehören. Es liegt an ihnen, durch gute Hinweise ihre Mitspieler eigene Spione finden zu lassen.

Ziel des Spiels ist es, Kontakt zu allen Agenten der eigenen Farbe aufzunehmen, bevor dies dem anderen Team gelingt.

Das Spiel beginnt, indem der Geheimdienstchef seinen Ermittlern ein Wort nennt, das zum Beispiel zu drei Begriffen der 25 offenen Begriffkarten passt: Er sagt dann "Küste 3" und meint damit die Begriffe "Muschel", "Watt" und "Strand". Das Ermittlerteam muss nun nach drei Begriffkarten suchen, die zu diesem Begriff ihres Geheimdienstchefs passen.

Wiederspielreiz ist garantiert

Wenn sich die suchenden Mitspieler einig sind und auf eine Karte zeigen, wird diese gemäß dem Code mit der entsprechenden Farbe abgedeckt. Hat das Team Rot einen roten Agenten kontaktiert, darf es weiter raten. Zeigen die ratenden Rot-Mitspieler allerdings einen falschen Begriff, wird Blau aufgedeckt und spielt weiter.

Durch die 400 Begriffe verläuft jedes Spiel anders, sodass ein hoher Wiederspielreiz entsteht. Für Freunde solcher Wortspielereien ist dieses neue Party-Rate-Spiel ein absolutes Muss! "Codenames" steht auf der Nominierungsliste zum "Spiel des Jahres 2016".

n "Codenames"

Ein Party-/Familienspiel für zwei bis acht Mitspieler, ab 10 Jahre, Czech Games Edition, vertrieben vom Heidelberger Spieleverlag, 15 Euro.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet