Lesezeit für diesen Artikel (757 Wörter): 3 Minuten, 17 Sekunden
Vielen Dank,
dass Ihnen mittelhessen.de so gut gefällt!
Registrieren
Sie sind bereits registriert? Zum Login
Sie sind bereits Abonnent einer unserer Tageszeitungen und haben noch keine Zugangsdaten? Zur Schnellregistrierung
Unsere Angebote

Abonnement ONLINE.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Inhalte für mittelhessen.de und die News-App.

6,90 €

Abonnement DIGITAL.

Unbegrenzter Zugriff auf das E-Paper Ihrer Tageszeitung, mittelhessen.de und die News-App.

25,90 €

Monatspass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 30 Tage

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Monatspass
Bitte Zahlungsart wählen:

7,90 €

Tagespass

Unbegrenzter Zugriff auf die Onlineausgabe Ihrer Tageszeitung für 24 Stunden

Bezahlung per Handy Bezahlung über PayPal
Bevor es weiter geht...

... ein spannendes Angebot für Sie als treuen Leser:

 

Unser Abonnement ONLINE ist aktuell im ersten Monat kostenfrei (danach, 6,90 € monatlich). Sie erhalten damit vollen Zugriff auf alle Inhalte auf mittelhessen.de und in der News-App.

 

Sie wollen sich nicht lange an einen Vertrag binden?
Kein Problem! Sie können monatlich kündigen.

Tagespass
Bitte Zahlungsart wählen:

1,80 €

Alle Angebote im Überblick

Sie haben Fragen oder benötigen Hilfe? Dann rufen Sie uns an unter 06441 959-99 oder senden uns eine E-Mail an service(at)mittelhessen.de

Zahlen oder raus aus der CDU?

RIESENZOFF Christoph Schäfer setzt Parteifreunden die Pistole auf die Brust

Wetzlar. Rauswurf aus der CDU - mit dieser möglichen Konsequenz sehen sich etliche Wetzlarer Parteimitglieder konfrontiert, darunter so renommierte Personen wie Ex-Bürgermeister Klaus Breidsprecher, der stellvertretende Stadtverordnetenvorsteher Werner Gerhardt sowie die stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Thomas Heyer und Uwe Lang.

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Herr Schäfer hat doch völlig Recht. Es ist in CDU-Fraktionen absolut üblich, einen Teil der Aufwandsentschädigungen abzugeben. Bei uns in Eschenburg werden damit unter anderem einen Teil der Kosten der mehr
Wahlkampfbroschüre finanziert, in der sich jeder Kandidat mit seinen Ideen vorstellen konnte. Der Verweis auf Paragraf 27 HGO ist völlig falsch. Er richtet sich darauf, dass ein Stadtverordneter nicht gegenüber der Stadt auf die Aufwandsentschädigung verzichten kann. Die Stadt muss auszahlen. Was der Stadtverordnete dann mit dem Geld macht, bleibt ihm überlassen. Bei uns in Eschenburg gibt es auch einige, die den verbleibenden Betrag nach Abzug des Fraktionsbeitrages zu sozialen Zwecken spenden, weil sie ihr öffentliches Mandat als Ehrenamt sehen und gar kein Geld dafür haben möchten. So oder so waren aber die Mahnungen von Herrn Schäfer völlig korrekt. Die Kandidaten wussten übrigens auch vorher, dass sie im Falle einer Wahl die Fraktionsbeiträge zu zahlen hätten.
Peinlich - peinlicher - CDU-Hessen
Tiefe Einblicke in CDU-Partei-Freundschaft in Reinkultur
Warum muss sowas öffentlich werden? Hat er vergessen, seine Pappnase abzusetzen, oder was? Wenn man sowas nicht intern regeln kann, grenzt das an Nestbeschmutzung.... und kann zum Feixtanz der Bevölkerung und mehr
politischen Umwelt beitragen.
Mehr aus Lokalnachrichten