Zeitumstellung stressfrei meistern

WINTERZEIT Drei Fragen an eine Schlaftrainerin

Claudia Nickel-Zimmer.

(Foto: Dittmann)

?Welche Auswirkungen hat die Zeitumstellung auf den Organismus?

Claudia Nickel-Zimmer: Die Zeitumstellung bringt die innere Uhr einiger Menschen für kurze Zeit aus dem Takt. So können sich die typischen Zeichen eines Jetlags bemerkbar machen, welcher gewöhnlich bei Flügen über mehrere Zeitzonen entsteht. Der Körper reagiert darauf, der Mensch ist g müde und abgeschlagen. Als Faustregel gilt: Der Körper benötigt einen Tag, um die innere Uhr auf die Zeitumstellung einzustellen.

?Wie wirkt man dem "Mini- Jetlag" entgegen?

Nickel-Zimmer: Um die Umstellung einfacher zu gestalten, sollten Voraussetzungen für einen guten Schlaf wie gesunde Ernährung, Bewegung und ein gutes Klima im Schlafraum geschaffen werden. Auch ein späteres Zubettgehen am Vorabend kann helfen.

?Was sind die häufigsten Ursachen für Schlafstörungen?

Nickel-Zimmer: Körperliche Erkrankungen und psychischer Stress. Um diese zu mildern, kann eine ganzheitliche Schlafberatung vorgenommen werden, die sowohl auf Matratze, Lattenrost als auch auf Stressfaktoren eingeht.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet