Zwei junge Frauen wollen helfen

Ausbildung  Ihr Ziel ist Notfallsanitäterin

Willkommen bei der Rettungsdienst Eschenburg gGmbH: (v.l.) Ausbildungsleiter Jens Christ begrüßt Stella Reh und Stine Handke ebenso wie Praxisanleiter Arnd Sawitzki. (Foto: Rettungsdienst Eschenburg)

Für den schulischen Anteil besuchen beide das Malteser-Bildungszentrum HRS in Wetzlar. Zur Ausbildung gehören außerdem Praktika in Kliniken im Lahn-Dill-Kreis, um die Abläufe vor Ort kennenzulernen. Begrüßt wurden die angehenden Notfallsanitäterinnen von Jens Christ (Ausbildungs- und Praxisanleiter) und Arnd Sawitzki (Praxisanleiter).

Während der Ausbildung werden die Azubis eng durch die Praxisanleiter und die Ausbildungsleitung betreut. Diese stehen nicht nur bei Fragen und Problemen zur Seite, sondern organisieren Übungstage und leiten die neuen Kollegen auch im Einsatzdienst an.

In allen Bereichen starten 22 Ausbildung

Der Rettungsdienst Eschenburg ist eine Tochtergesellschaft der DRK Rettungsdienst Mittelhessen (RDMH), der in drei weiteren Landkreisen mit der Wahrnehmung des öffentlichen Rettungsdienstes beauftragt ist. In allen Unternehmensbereichen zusammen haben 22 Männer und Frauen ihre Ausbildung zu Notfallsanitätern begonnen.

„Die Qualität unserer Ausbildung ist uns wichtig, daher legen wir großen Wert auf eine intensive Betreuung unserer Auszubildenden“, sagt Christ. (w)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2018
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet