Begegnungsfest vorbereiten

In den vergangenen Monaten sind viele aus den Krisenregionen der Welt Geflohene in Herborn angekommen. Ein Begegnungsfest zwischen "Alteingesessenen" und als Flüchtlinge neu beheimateten Herbornern organisiert das Flüchtlingsnetzwerk Herborn in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und dem Magistrat für Samstag, 16. Juli. Herborner Vereine, Einrichtungen und Institutionen, die sich beteiligen und sich den neuen und "alten" Herbornern gleichzeitig vorstellen möchten, werden gebeten, sich bis Freitag, 3. Juni, unter der E-Mail-Adresse herborn.hilft(at)yahoo.de bei der Flüchtlingshilfe Herborn zu melden. Ein Treffen zur Abstimmung aller Mitwirkenden findet am Montag, 13. Juni, um 20 Uhr im Mehrgenerationenhaus (Marie-Juchacz-Haus) der Arbeiterwohlfahrt (AWO) im Walkmühlenweg 5 statt. Gesucht werden vor allem Anbieter von Mitmach-Aktionen und Spielen, die das Miteinander fördern. Speisen und Getränke sollen den Besuchern des Begegnungsfests kostenfrei gegen eine Spende angeboten werden. Das Begegnungsfest wird am 16. Juli von 11 bis 17 Uhr im Herborner Stadtpark am Leonhardsturm stattfinden.

Anzeige

Jetzt kostenlosen Probemonat sichern und unbegrenzt auf mittelhessen.de und in der News-App lesen!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet