Wir Menschen, können manchmal nicht aus unserer Haut. Was ich damit meine ist, dass bestimmte Wesenszüge uns charakterisieren. Einer dieser Wesenszüge ist, dass falls etwas schief läuft, nach einem Schuldigen gesucht wird. Und auf Dillenburg heruntergebrochen sind sich viele sehr schnell einig, wenn man einfach behauptet die Stadt sei schuld. Das glaubt dann jeder - auch wenn es nicht stimmt. So im Fall des Lebensmittelnahversorgers in der Innenstadt. Überall wird behauptet die Stadt ist schuld, dass der geht. Falsch! Im Gegenteil! "DIE STADT" - und zwar die Politik der Stadt genauso wie die Verwaltung - möchte den Lebensmittelmarkt in der Innenstadt sehr gerne erhalten - auch für die Zukunft - in dem in der Maibach geplanten Projekt. Die Stadt hat kein Pachtverhältnis gekündigt! Im Gegenteil - wir haben die Verlängerung angeboten. Also weder die Verwaltung hat gekündigt noch hat die Lebensmittelkette offiziell mitgeteilt, dass man den Standort aufgeben wolle. Gerne kann der Markt bleiben, wenn auch für eine Bauzeit des neuen Gebäudes noch nach Lösungen gesucht werden müsste. Herzliche Einladung an Betreiber und Kette in Dillenburg zu bleiben und die Stadt ist jederzeit zu Gesprächen darüber bereit. Wir werden nochmals aktiv auf die Kette zu gehen und bieten ausdrücklich die Fortsetzung einer bislang guten Partnerschaft an. Dann müssen wir auch nach keinem Schuldigen suchen.

Ihr

Anzeige

Michael Lotz


Jetzt kostenlosen Probemonat sichern und unbegrenzt auf mittelhessen.de und in der News-App lesen!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet