kasten_durchsatz_innen_9pt_k

Beselich/Limburg-Weilburg (sk). Johann Balmert, der langjährige Vorsitzende des Sängerkreises Limburg, ist tot. In den vergangenen zwei Jahren war es um den Ehrenbeigeordneten der Gemeinde Beselich und den Ehrenvorsitzenden des Sängerkreises still geworden. Doch mit dem Chorgesang war Johann Balmert auch während seiner längeren Krankheit verbunden. Am Abend des Aschermittwochs starb der geschätzte Kämpfer der heimischen Chorszene im Alter von 81 Jahren im Seniorenpflegeheim "Maria Hilf" in Obertiefenbach. Nicht nur der Sängerkreis Limburg und seine Sänger trauern um Johann Balmert, auch die Gemeinde Beselich, in der der CDU-Mann von 1972 bis 2009 als Beigeordneter im Gemeindevorstand und später als 1. Beigeordneter tätig war. Mit der Ernennung zum Ehrenbeigeordneten ehrte ihn die Gemeinde Beselich, von der er bereits 1991 für sein langjähriges Engagement zum Wohle der Gemeinde den Ehrenteller mit dem Beselicher Wappen verliehen bekam. Für seine Verdienste um das gemeindliche Wesen und die Kultur wurde ihm 1984 der Ehrenbrief des Landes Hessen verliehen, 1998 erhielt Balmert die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Auch die Ehrenplakette des Kreises Limburg-Weilburg konnte er in Empfang nehmen. Leidenschaftlich setzte sich Balmert vor allem für das Sängerwesen ein, nachdem er am 12. März 1994 beim Kreissängertag in Heringen spontan das Amt des 1. Vorsitzenden übernahm, das er bis zum Jahre 2006 ausübte.


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet