modellbahn.hg

Bild 1 von 2

Gebannt schaut der dreijährige Finn der vorbeirauschenden Eisenbahn zu. Die Spur 1-Anlage, die beim Modellbahn-Markt am Sonntag in der Haigerer Stadthalle aufgebaut war, fasziniert den Jungen. Kein Wunder, gilt sie doch als Königsklasse der Modellbahnen. Die "Westerwälder Eisenbahnfreunde" stellten die Anlage in Haiger aus. Erstmals waren sie bei der Börse des "Christlichen Modellbahn Teams" (CMT) in der Stadthalle vertreten. 25 Aussteller zeigten dort alles, was die Herzen von Eisenbahnfreunden höher schlagen lässt. "Es ist uns wichtig, etwas für die ganze Familie anzubieten", so CMT-Vorsitzender Botho Heinz. So konnten sich die Jüngsten an einer mobilen Schauanlage als Lokomotivführer versuchen. Die Anlage hatte Helmfried Riecker für seinen Sohn gebaut. "Doch sein Interesse an der Eisenbahn war eher gering", bedauert Riecker. So konstruierte der passionierte Bastler die Bahn so um, dass sie in der Mitte geteilt und mit Deckeln geschützt leicht transportiert werden kann. Eine Premiere in Haiger war die Ausstellung einer Bahn mit "Lebensbrücke", die im Besitz des "CMT" ist und bisher nur auf Messen ausgestellt wurde. Mit dieser Bahnanlage, deren schwarz-weiße Landschaft durch eine rote Brücke aufgehellt wird, soll demonstriert werden, wie Gott eine Brücke baute, die das Leben wertvoller und bunter machte. Die "Lebensbrücke" steht symbolisch für Jesus Christus. (uju/Fotos: Jung)


Mit ePaper wird die Zeitung digital: Testen Sie jetzt das ePaper Ihrer Heimatzeitung zwei Wochen kostenlos!
Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2013
Kommentare (0)
Mehr aus red.web unzugeordnet