Der blanke Horror auf Frankenstein

Die Burg bei Darmstadt ist Schauplatz eines der größten Halloween-Events des Landes

Auf Burg Frankenstein sind ab morgen wieder die Monster los. (Fotos: mk-photographix.de)

Bis zum 6. November ist auf Burg Frankenstein Gänsehaut garantiert.

Bild 1 von 2

Burg Frankenstein Die Kulissen stehen, die Generalprobe ist gelaufen: Am Freitag (21. November) beginnt auf Burg Frankenstein bei Darmstadt wieder eines der größten Halloween-Events des Landes.

Dieses Jahr steht der Gruselmarathon ganz im Zeichen von Mary Shelleys Roman „Frankenstein“, den sie vor nunmehr 200 Jahren am Genfer See schrieb. Das Orgateam, bestehend aus Tatjana Schneider, Marcus Kuhnke und Steffen Hohmann, sieht dem Ganzen gelassen entgegen, da der Aufbau in diesem Jahr gut lief.

„Es wurde seit dem ersten Septemberwochenende hart gearbeitet und viel erreicht, mal mit grobem Gewerk wie Bagger, mal mit Hammer und Meißel,“ so Veranstalter Mathias Bührer. Auf die Besucher warten neben der gewohnt schaurigen Atmosphäre aufwendige Shows und Tanzvorführungen.

Bis zum 6. November geben die Monster Gas und wollen bei den Besuchern für Schauer, Grusel und einige Schockmomente sorgen. Karten gibt es im Internet unter www.frankenstein-halloween.de. Zwar sind schon fast alle Veranstaltungstage nahezu ausverkauft, man darf jedoch auf Rückläufer hoffen. Nicht jedoch auf sein Glück an der Abendkasse. Die Zufahrt zur Burg ist an allen Halloweenspieltagen gesperrt. Von den Park-and-Ride-Parkplätzen fahren Pendelbusse. (red)

Link zum Thema
Copyright © mittelhessen.de 2016
Kommentare (0)
Mehr aus Mittelhessen erleben!
  • Obi läutet die Weihnachtszeit ein
  • Romantisches hören